Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. September 2018, 20:01

Programmierung, Linux Server, Teamspeak

1. Über mich
  • 17 Jahre jung
  • Bukkit/Spigot / Bungeecord Plugin Programmiererfahrung fast 4 Jahre
  • Teamspeak Server fast 4 Jahre
  • PhP Programmiererfahrung 2-3 Jahre
  • Linux Servererfahrung 3,5 Jahre

2. Leistungen
2.1. Plugin Programmierung

Ich programmiere bereits seit Januar 2015 eigene Plugins für Minecraft. Alles fing damit an, als ich einen eigenen Server eröffnen wollte und die Plugins aus dem Internet nicht dem entsprachen, wie ich es wollte. Somit fing ich an, mir das Programmieren beizubringen.
Heute programmiere ich für Servernetzwerke (als Teammitglied) und auch für externe Kunden.

2.2. Linux Serververwaltung & -wartung
Ich biete Installationen, updates etc. für Prozesse auf Linux Servern.
Beispiel:
  • Sinusbot
  • Java / Minecraft
  • Webserver, MySQL Server, PhPMyAdmin
  • Teamspeak Server, Teamspeak Bots
  • etc. gerne könnt ihr mich fragen, ob ich dies oder das kann.

Zudem ist die das A und O die Sicherheit des Servers, weswegen eine Absicherung des Linux Servers (Standartport blocken, Rootuser blocken etc.) auch möglich ist.

2.3. Teamspeak
Sei es das Programmieren von Teamspeak Bots oder Scripts, konfigurieren von Teamspeak Bots (JTS13, Ranksytem), Einrichtung von Rechten & Channels etc.
Ist nun dank mir, stressfrei für dich :)!

3. Support
Grundsätzlich gibt es für alles Support, ich bin immer zu erreichen & antworte (Wenn ich keine Zeit habe, schreibe ich, dass ich zur Zeit keine Zeit habe).
3.1. Bugs
Für Bugs, die Auftreten zB bei Minecraft Plugins gibt es Garantie, diese werden gefixt. Faustregel: 1 Woche nach Kauf hast du Zeit mir die Bugs zu melden, da bist du dann an erster Stelle, wenn aber zB nach der Woche ein Bug auftaucht und dieser nicht all zu kritisch ist UND ich keine Zeit dazu habe, kann es bis 1-3 Tage dauern (in der Regel eig. immer sofort). Bugfixes sind selbstverständlich kostenlos.

3.2. Neue Features
Bei neuen Features für zB Minecraft Plugins, kommt es drauf an wie die viel Aufwand darin steckt, der Preis kann von kostenlos bis X€ variieren.
Dich Erkundingen wie viel das neue Feature kostet bzw ob es überhaupt kostet, ist natürlich kostenlos :)

3.3. Updates
Updates für Teamspeak Server, Sinusbot etc. also Sachen die ich auf dem Linux Server installiert habe, sind inbegriffen, wenn du ein Update von zB deinem Teamspeak Server auf die neuste Version haben willst, kannst du mir das gerne schreiben. Wenn nicht ich zB die Installation vom Teamspeak Server gemacht hatte und du jetzt von mir ein Update des Teamspeak Server haben willst, kostet dies, andernfalls ist es kostenlos.

4. Bezahlung & Preise
Akzeptierte Bezahlungsmethoden sind:
  • Paypal (bevorzugt)
  • PaySafeCard
  • (Amazon) Gutscheinkarten (werden nicht immer akzeptiert!)

Die Preise sind immer indivieduell und kann nicht pauschal gesagt werden, es kommt drauf an, wie groß der Aufwand ist. Ich gehe gerne auf (Preis-)Vorschläge vom Kunden ein.

5. Ablauf
(Wenn irgendwas auf Linux Server: Es wird natürlich (Sudo-)Root-Rechte bzw Rechte auf dem Server vorausgesetzt, andernfalls wird es schwierig. Wenn kein vertrauen vorhanden ist, würde Teamviewer auch funktionieren.)

Nach dem alles besprochen wurde zB aufm TS und der Auftrag steht:

5.1. Programmierung
Bei zB Minecraft Plugins oder Teamspeak Bots, die ich programmiert habe:
  1. Programmieren
  2. Fertigstellung (fixen, erste Tests)
  3. Gemeinsames Testen

Wenn nach dem gemeinsamen Testen alles so passt (wenn nicht, wird's passend gemacht:D), kommt erst die Bezahlung und nach erhalt des Geldes, wird das Plugin / Projekt zu dir geschickt. Absicherung für mich und für dich, weil 1. du siehst, dass das Plugin funktioniert etc. 2. Ich erhalte das Geld und du dann das Plugin, wenn ich dir erst das Plugin gebe, hast du das Plugin ja für free und könntest einfach nicht bezahlen.

5.2. Installationen / Updates auf Linux Server
  1. Bezahlung von 30%
  2. Fertigstellung
  3. Bezahlung der Restlichen 70%

Der Grund hierfür ist, dass das installieren / updaten auf dem Linux Server direkt passiert, ist also eine Absicherung für mich, dass du nicht einfach wenn alles fertig ist, den Kontakt abbricht etc.

6. Kontaktmöglichkeiten
  • Skype: dyrox.plays
  • Discord: Dyroxplays#8388
  • Email: dyroxplays@gmx.de
  • Nitrado PN
  • Teamspeak 3: ts.LackZ.de (nicht am aktivisten!)

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Oktober 2018, 13:13

#up

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Oktober 2018, 18:59

#push

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. November 2018, 16:18

#up

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. November 2018, 20:50

#push

Beiträge: 0

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. November 2018, 17:02

Hatten Dyroxplays vor gut einem Jahr mal als Developer für ein Bungeecord System angeheuert.
Leider wurde das Plugin nie wirklich fertig gemacht. Das was vom Bungeecord System gemacht wurde war im Groben und Ganzen Okay, auch wenn vieles unsauber geschrieben und rauskopiert wurde.
Nach (so viel ich noch weiß) ca 2 Wochen wurde er dann allgemein inaktiver und hat das Plugin schleifen lassen, bis wir es einfach hinter uns gelassen haben.

Ich schreibe Dyroxplays jetzt nicht schlecht oder so, aber wissen sollte man es vllt trotzdem c: Immerhin hat er für das Plugin fast einen 3 stelligen Betrag bekommen :)

Im Großen und Ganzen kann ich ihn nur weiterempfehlen...

MfG
Remii aka Thomas
Game und Voice Server Sponsor.

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. November 2018, 19:36

Hatten Dyroxplays vor gut einem Jahr mal als Developer für ein Bungeecord System angeheuert.
Leider wurde das Plugin nie wirklich fertig gemacht. Das was vom Bungeecord System gemacht wurde war im Groben und Ganzen Okay, auch wenn vieles unsauber geschrieben und rauskopiert wurde.
Nach (so viel ich noch weiß) ca 2 Wochen wurde er dann allgemein inaktiver und hat das Plugin schleifen lassen, bis wir es einfach hinter uns gelassen haben.

Ich schreibe Dyroxplays jetzt nicht schlecht oder so, aber wissen sollte man es vllt trotzdem c: Immerhin hat er für das Plugin fast einen 3 stelligen Betrag bekommen :)

Im Großen und Ganzen kann ich ihn nur weiterempfehlen...

MfG
Remii aka Thomas


Hi!
Erstmal danke für dein Feedback.
Ich kann mich noch an Dich / Euch errinern :) Zum Preis: "fast 3 stellig", es waren 55€ + Trinkgeld 5€ = 60€ (Quelle: PayPal);
Das ganze ist über 1 Jahr her und wie immer habe ich mich in dieser Zeit auch weiterentwickelt, damals hatte ich relativ wenig Ahnung von SQL, weshalb der Code auch nicht wirklich schön aussah o.Ä.. Heute habe ich viel mehr Ahnung von SQL, PhP, CSS und anderen Programmiersprachen und kann versprechen, das Ganze ordentlicher, perfomanter und innerhalb noch kürzester Zeit zu programmieren.

Euer BungeeCord System hatte ich innerhalb von 6 Tagen programmiert und das hat "so lange" gedauert, weil ich in dieser Woche 2 Klausur geschrieben hatte.
(Angefangen: 04.11.2017 & Fertigstellung: 10.11.2017 => Quelle: Skype-Chatverlauf) Aber das ganze wurde angekündigt (2 Tage davor).

Das mit "Nach (so viel ich noch weiß) ca 2 Wochen wurde er dann allgemein inaktiver und hat das Plugin schleifen lassen, bis wir es einfach hinter uns gelassen haben."
stimmt leider nicht ganz (hast ja in Klammern auch angegeben, dass du es evlt. nicht genau weißt) Nach dem BungeeCord-ServerSystem folgte noch ein LobbySytem.
Diese sollte ich für 15€ programmieren mit Crates etc. ich hatte bereits vorher angegeben, dass das mir etwas zu wenig ist für die ganzen Funktionen, deshalb brach ich dann ab, als noch das Crates-System fehlte. Ich hatte auch angegeben in einem Teamspeak Gespräch, dass ich keine Lust mehr habe und das mir das zu viel wird und die Bezahlung zu wenig ist und verlies das Team. Ihr wart damit einverstanden und habe euch sogar das LobbySystem (ohne Crates-System) kostenlos gegeben + den Source Code, sodass der andere Dev (Hab den Namen vergessen) weiter coden konnte.


Wenn ihr euch fragt, wieso ich das Ganze noch so gut weiß: Ihr wart die ersten, wo ich im Team aufgenommen wurde (und ich wollte dies nicht, nur ihr hattet mir den Developer Rank gegeben :)) und danach folgte ein anderer Server, wo ich als fester Dev offiziell war.
Ich hoffe ich konnte das ganze aufklären, und freue mich, dass du mich weiterempfehlst.

PS: Falls noch Kontkt zu Vanessa besteht, grüß sie, evtl. kennt sich mich auch noch :)!
Ansonsten, können auch noch privat Sachen klären.


Mit freundlichen Grüßen,
Dyroxplays

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. Dezember 2018, 14:09

#push

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Dezember 2018, 18:06

#up

thunfischbaum

User / Kunde

  • »thunfischbaum« ist männlich

Beiträge: 230

Wohnort: %JAVA_HOME%

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. Dezember 2018, 18:01

Wieso willst du den Root User blocken?

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Dezember 2018, 23:08

Wieso willst du den Root User blocken?

Damit man sich nicht als root einloggen kann, da die meisten mit root sich einloggen. Neuer User mit vollen rootrechten.

xtrumb

User / Kunde

  • »xtrumb« ist männlich

Beiträge: 2 273

Wohnort: hier

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 10:39

Zitat von »thunfischbaum«
Wieso willst du den Root User blocken?


Damit man sich nicht als root einloggen kann, da die meisten mit root sich einloggen. Neuer User mit vollen rootrechten.

Bisschen blöd formuliert, aber dennoch hat er Recht.
Die meisten Angriffe werden natürlich auf den Standard Benutzer ausgeführt. Bei Linux ist das der Root.
Sollte man also den Benutzernamen noch spezieller machen, gibt es deutlich mehr Varianten, die ein Hacker benötigt.
Aus diesem Grund sollte man am besten den User auch nicht Admin oder Administrator nennen.
Das selbe gilt auch bei Windows Servern die nach draußen zu erreichen sind. u.a. VNC oder RDP
Mit freundlichen Grüßen
TrueMB

Dienstleistungs Service
Unser Csgo Team

thunfischbaum

User / Kunde

  • »thunfischbaum« ist männlich

Beiträge: 230

Wohnort: %JAVA_HOME%

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:26

Bisschen blöd formuliert, aber dennoch hat er Recht.
Die meisten Angriffe werden natürlich auf den Standard Benutzer ausgeführt. Bei Linux ist das der Root.
Sollte man also den Benutzernamen noch spezieller machen, gibt es deutlich mehr Varianten, die ein Hacker benötigt.
Aus diesem Grund sollte man am besten den User auch nicht Admin oder Administrator nennen.
Das selbe gilt auch bei Windows Servern die nach draußen zu erreichen sind. u.a. VNC oder RDP

Gegen das Umbennen des Root Users gibt es garnix einzuwenden, nur die Formulierung "Root User löschen" kam mir ein wenig komisch vor...
Lg,
thunfischbaum

Dyroxplays

User / Kunde

  • »Dyroxplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:28

Bisschen blöd formuliert, aber dennoch hat er Recht.
Die meisten Angriffe werden natürlich auf den Standard Benutzer ausgeführt. Bei Linux ist das der Root.
Sollte man also den Benutzernamen noch spezieller machen, gibt es deutlich mehr Varianten, die ein Hacker benötigt.
Aus diesem Grund sollte man am besten den User auch nicht Admin oder Administrator nennen.
Das selbe gilt auch bei Windows Servern die nach draußen zu erreichen sind. u.a. VNC oder RDP

Gegen das Umbennen des Root Users gibt es garnix einzuwenden, nur die Formulierung "Root User löschen" kam mir ein wenig komisch vor...
Lg,
thunfischbaum

Da steht nicht "löschen" da steht blockieren :) Da man unter Rootuser auch meistens root versteht, finde ich dass die Formulierung passt^^

xtrumb

User / Kunde

  • »xtrumb« ist männlich

Beiträge: 2 273

Wohnort: hier

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

15

Gestern, 08:24

Mit blöd formuliert meinte ich deine Aantwort: "Damit man sich nicht als root einloggen kann, da die meisten mit root sich einloggen. Neuer User mit vollen rootrechten. "

Aber wie dem auch sei, solange du Bescheid weißt, was der Sinn dahinter ist, gibt es nichts einzuwenden :)
Mit freundlichen Grüßen
TrueMB

Dienstleistungs Service
Unser Csgo Team

thunfischbaum

User / Kunde

  • »thunfischbaum« ist männlich

Beiträge: 230

Wohnort: %JAVA_HOME%

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

16

Gestern, 12:47

Bisschen blöd formuliert, aber dennoch hat er Recht.
Die meisten Angriffe werden natürlich auf den Standard Benutzer ausgeführt. Bei Linux ist das der Root.
Sollte man also den Benutzernamen noch spezieller machen, gibt es deutlich mehr Varianten, die ein Hacker benötigt.
Aus diesem Grund sollte man am besten den User auch nicht Admin oder Administrator nennen.
Das selbe gilt auch bei Windows Servern die nach draußen zu erreichen sind. u.a. VNC oder RDP

Gegen das Umbennen des Root Users gibt es garnix einzuwenden, nur die Formulierung "Root User löschen" kam mir ein wenig komisch vor...
Lg,
thunfischbaum

Da steht nicht "löschen" da steht blockieren :) Da man unter Rootuser auch meistens root versteht, finde ich dass die Formulierung passt^^

Sorry! Verlesen. Aber root user blockieren ist immernoch "naja" gewählt. Meiner Meinung nach. Da aber jeder Bescheid weiß, beende ich die Diskussion hier mal :)
Lg,
thunfischbaum