You are not logged in.

  • Login
Bitte besucht unser neues Forum unter https://forum.nitrado.net | Please visit our new Forum at https://forum.nitrado.net

Dear visitor, welcome to Nitrado.net Prepaid Gameserver Community-Support - Archiv. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

GrimCims

User / Kunde

  • "GrimCims" started this thread

Posts: 704

Thanks: 11

  • Send private message

1

Sunday, February 15th 2015, 2:24pm

Sind die Cloud Dienste sicher? (mediafire etc.)

Ich hab wichtige Daten, Passwörter etc. (wenn man es so sagen kann) auf mediafire gesichert. Mir stellt sich immer die Frage ob vielleicht bald mal die Datenbanken gelöscht werden oder irgendwas von den Benutzern verloren geht.

Könnte so etwas mal passieren auf mediafire oder gibt es noch sicherere Dienste?
Made by Paint

dahendriik

Moderator im Ruhestand

  • "dahendriik" is male

Posts: 1,495

Thanks: 17

  • Send private message

2

Sunday, February 15th 2015, 2:33pm

Ich benutze z.B. DropBox für einige Daten. Jedoch die wichtigsten hab ich in meiner eigenen Cloud.

mcf_

User / Kunde

Posts: 1,363

Thanks: 22

  • Send private message

3

Sunday, February 15th 2015, 2:34pm

Am sichersten ist es, das ganze selber zu hosten. Bzw. Webspace o.Ä. und da ownCloud drauf.



UnitedSeventeen

User / Kunde

  • "UnitedSeventeen" is male

Posts: 641

Location: Localhost

Occupation: Nix

  • Send private message

4

Sunday, February 15th 2015, 2:36pm

Ich habe OneDrive, aber dort speichere ich nur Bilder und Videos.

  • "sondereinsatzkommando" is male

Posts: 4,140

Thanks: 16

  • Send private message

5

Sunday, February 15th 2015, 4:16pm

Naja Mediafire ist eher die Sorte der Unternehmen die anfälliger ist für Pleiten.
Siehe Rapidshare und Megaupload. Mediafire wird oft für Illegales eingesetzt. Wenn Filesharer dann nen besseren Dienst haben, sind die Dienste platt.

Unternehmen wie Microsoft, Apple oder Google werden nicht Pleite gehen, von daher würde ich sagen, dass man OneDrive, iCloud und Google Drive ohne Angst vor Datenverlust benutzen kann.
Ansonsten hol dir halt nen Server mit RAID System oder stell dir zuahuse nen NAS hin. (Was ich bei Passwörtern eh machen würde. Wer weiß wer was mitliest.)
Who will fix me now? Dive in when I'm down?
Save me from myself, DON'T LET ME DROWN :love:

reddevil4712

User / Kunde

  • "reddevil4712" is male
  • "reddevil4712" has been banned

Posts: 4,480

Location: Zuhause

Thanks: 549

  • Send private message

6

Sunday, February 15th 2015, 11:02pm

Ob man seine Passwörter überhaupt im Internet speichern sollte ist so eine Frage.
Wenn dann würde ich den Kram in einen Truecrypt Container packen und den dann auf auf einem USB Stick speichern und auf verschiedene Dienste hoch laden. Dann muß man sich nur ein Passwort merken (das des Containers).
Zu beachten ist auch das viele Dienste Dateien löschen wenn sie einige Zeit nicht runter geladen werden.
Wenn man schon bereit ist jeden Monat Geld auszugeben für einen Minecraft Server sollte man auch einmal die 20€ haben um Minecraft legal zu erwerben.

Reddevils kleiner Gamestore
Spendenlink

sha256_

User / Kunde

  • "sha256_" is male

Posts: 2,589

Location: Dresden

Occupation: Software- and System Design Engineer

Thanks: 7

  • Send private message

7

Monday, February 16th 2015, 6:31pm

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Dropbox eher für illegale Dinge benutzt wird. Das Freigeben von ganzen Ordnern und das impirtieren in die eigene Bibliothek ist halt für Pedos , Filesharer und sonstigen Abschaum richtig praktisch.

Mediafire ist eher seriös, da gibts nur vereinzelte Sachen. Also behaupte ich einfach mal das ist schon sicher.




Wenn du wirklich eine Cloud brauchst setz dir deine eigene auf.. dann weißt du mit was du es zu tun hast.

Drakexz

Moderator

Posts: 2,126

Thanks: 18

  • Send private message

8

Monday, February 16th 2015, 7:17pm

Ich such aktuell auch noch nach einer einfachen Möglichkeit meine Passwort Datei zwischen meinen Arbeitsplätzen synchron zu halten. (Handy scheidet aus)
Aktuell reist immer noch meine "Backup" Festplatte mit mir rum.
Dropbox wäre interessant und nutze ich für all meinen anderen unscheren Kram, allerdings traue ich dem Verein nicht genug als dass ich da meine komplette Passwortsammlung ablegen würde. (KeePass Datei mit ziemlich langem random Passwort)
Supportanfragen via PM kann ich leider nicht beantworten. Erstelle bitte einen eigenen Thread im passenden Forenbereich.

Asterix112

User / Kunde

Posts: 0

  • Send private message

9

Tuesday, February 17th 2015, 6:42pm

Ich speicher Sachen wie Bilder auf Dropbox und Passwörter etc.auf Webspace mit OwnCloud.
LG
Asterix112

Xenon

User / Kunde

  • "Xenon" is male

Posts: 2,054

Location: Bonn

Occupation: Badewannenhersteller

  • Send private message

10

Tuesday, February 17th 2015, 8:51pm

Passwörter bei LastPass, Rest bei OneDrive.

BtoBastian

Moderator

  • "BtoBastian" is male

Posts: 3,612

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

11

Tuesday, February 17th 2015, 10:13pm

Ich speichere mein ganzes Zeug bei Google Drive.
Standard Standart eines Flamingos ist einbeinig.

fensterbrett

User / Kunde

  • "fensterbrett" is male

Posts: 1,838

Location: ::1, sweet ::1

  • Send private message

12

Saturday, February 21st 2015, 11:11pm

Ich würde für sowas einen RasPi zu Hause laufen lassen, der nur per VPN erreichbar ist - z.B. OpenVPN oder dem VPN der Fritzbox. Ich genieße jedenfalls dafür OpenVPN. Bedingt durchs Office 365 habe ich einen Terabyte bei OneDrive - die ich eigentlich nur für Musik oder Dateiaustausch nutze.
Kein Support per PN.

BlueFreakLP

User / Kunde

Posts: 292

  • Send private message

13

Friday, February 27th 2015, 8:29pm

Am besten finde ich 1Password. Ist zwar nicht günstig aber wenn man es überall ziemlich genial.
Lastpass hatte meine Kreditkarte nicht genommen, wieso auch immer. Ansich aber auch nicht schlecht.

Zu Mediafire: Sie sind zwar nicht so wie Megaupload früher mit so vielen Raubkopieren Online, aber es kann sicher passieren das sowas mit ihnen passiert und sie einfach weg sind. Ich würde da wohl eher zu Dropbox o.ä. greifen oder wie viele schon sagten OwnCloud.

BtoBastian

Moderator

  • "BtoBastian" is male

Posts: 3,612

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

14

Monday, March 2nd 2015, 10:20pm

OwnCloud hatte ich mal ne Zeit lang, finde ich einfach nur hässlich und ziemlich funktionsarm.
Der einzige wirkliche Vorteil ist, dass man es halt selber hosten kann.
Ich kann verstehen, dass es manche Leute gerne nutzen, da man doch irg. wie ein besseres Gefühl hat,vwenn die Daten bei einem selbst liegen, aber mir persönlich ist der Komfort dann doch wichtiger.
Standard Standart eines Flamingos ist einbeinig.

Xenon

User / Kunde

  • "Xenon" is male

Posts: 2,054

Location: Bonn

Occupation: Badewannenhersteller

  • Send private message

15

Tuesday, March 3rd 2015, 11:46am

Der einzige wirkliche Vorteil ist, dass man es halt selber hosten kann.

Falsch, gibt noch einen zweiten. Du kannst verschiedene von einander unabhängige Ordner auswählen, die Synchronisiert werden sollen.
Bei den meisten anderen hast du einen Ordner, der Synchronisiert wird und alle Ordner und Dateien müssen in diesem "Synchronisationsordner" sein.

YourSky

User / Kunde

Posts: 1,430

Occupation: HTML3 Hacker

Thanks: 5

  • Send private message

16

Tuesday, March 3rd 2015, 1:32pm

Der einzige wirkliche Vorteil ist, dass man es halt selber hosten kann.
Aber viele nutzen das ja so, dass dieser Vorteil wieder weg fällt und zwar indem sie es entweder bei normalen Hostern wie Nitrado hosten oder es auf irgendwelchen vServern auslagern, die auch wieder in irgendwelchen Rechenzentren auf einem Server liegen. Denn dort sind die hochgeladenen Daten weiterhin bei dem Anbietern. - Wenn man diesen Vorteil nutzen möchte muss man sich schon privat 'nen Server ins RZ oder Zuhause hinstellen.
Mit freundlichen Grüßen,
Yonas


  • "sondereinsatzkommando" is male

Posts: 4,140

Thanks: 16

  • Send private message

17

Tuesday, March 3rd 2015, 2:03pm

es auf irgendwelchen vServern auslagern, die auch wieder in irgendwelchen Rechenzentren auf einem Server liegen.

Du kannst aber auf dem vServer eine verschlüsselte Partition einrichten, die du im Owncloud Verzeichnis mountest.
Who will fix me now? Dive in when I'm down?
Save me from myself, DON'T LET ME DROWN :love:

YourSky

User / Kunde

Posts: 1,430

Occupation: HTML3 Hacker

Thanks: 5

  • Send private message

18

Tuesday, March 3rd 2015, 2:40pm

@sondereinsatzkommando Machen aber die meisten Otto-Normal-Verbraucher nicht, oder? O-o
Mit freundlichen Grüßen,
Yonas


  • "sondereinsatzkommando" is male

Posts: 4,140

Thanks: 16

  • Send private message

19

Tuesday, March 3rd 2015, 8:31pm

Ich wollte damit nur sagen, dass man das auch auf nem vServer so gestalten kann, dass niemand an die Daten rankommt.
Außer der Hoster konfiguriert sich ne Backdoor auf dem vServer.
Who will fix me now? Dive in when I'm down?
Save me from myself, DON'T LET ME DROWN :love:

BlueFreakLP

User / Kunde

Posts: 292

  • Send private message

20

Sunday, March 8th 2015, 2:47pm

Wenn man Private Daten Sicher lagern möchte dann baut man sich eine kleine Kiste mit 2x Platten im RAID 1 zusammen und das reicht. Musste ich machen, da mein upload mehr als schlecht ist.

Bitte besucht unser neues Forum unter https://forum.nitrado.net| Please visit our new Forum at https://forum.nitrado.net

Similar threads