You are not logged in.

  • Login
Bitte besucht unser neues Forum unter https://forum.nitrado.net | Please visit our new Forum at https://forum.nitrado.net

Dear visitor, welcome to Nitrado.net Prepaid Gameserver Community-Support - Archiv. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Patrick1005

User / Kunde

  • "Patrick1005" is male
  • "Patrick1005" started this thread

Posts: 129

Occupation: Schüler

  • Send private message

1

Wednesday, November 26th 2014, 3:04pm

VServer hilfe

Hallo!

Ich habe mir einen Vserver für mein Minecraft BungeeCord Netzwerk gemietet.
Allerdings weiss ich jetzt nicht genau wie ich die alten Daten meines Servers auf den VServer bekomme, da dieser ja keine Grafische Oberfläche hat..

Kann mir da jemand helfen?

Danke schonmal!

markusmarkusz

User / Kunde

Posts: 1,245

Thanks: 8

  • Send private message

2

Wednesday, November 26th 2014, 3:18pm

Am besten Stornierst du den vServer. Wenn du keine Ahnung hast solltest du keinen vServer mieten. Eigne dir erstmal Linux Kenntnisse an bevor du dir einen vServer holst.

TBSERVERS

User / Kunde

  • "TBSERVERS" is male

Posts: 256

  • Send private message

3

Wednesday, November 26th 2014, 3:34pm

Du benötigst zunächst ein FileTransfer-Programm (Protokoll: FTP, sFTP, RemoteDesktopTransfer), was du natürlich vorher am Server installieren musst.

MfG

Gebauer_01

User / Kunde

Posts: 2,304

  • Send private message

4

Wednesday, November 26th 2014, 3:41pm

Als FTP Programm kann ich dir FileZilla empfehlen, da es kostenlos ist und alle Funktionen mitliefert, die du brauchst.

Patrick1005

User / Kunde

  • "Patrick1005" is male
  • "Patrick1005" started this thread

Posts: 129

Occupation: Schüler

  • Send private message

5

Wednesday, November 26th 2014, 4:08pm

Erstmal Danke an @Gebauer_01 und @TBSERVERS!
Habt mir echt geholfen!


An die anderen "Ober coolen Gangster" - vielen dann für eure total unproduktiven Antwort die mir einfach NICHTS bringen!!
Anstatt eure Dummen kommentare abzulassen macht was produktives!!

TekkitTeam

User / Kunde

  • "TekkitTeam" is male

Posts: 1,349

Location: /home

Thanks: 2

  • Send private message

6

Wednesday, November 26th 2014, 4:16pm

Wir sind produktiv. Wie haben dich vorgewarnt... Wenn man selbst dies nicht weiß kann man davon ausgehen das du keine Linux Kentnisse besitzt. Wunder dich also nicht wenn dann in ein paar Wochen oder Monaten eine Abmahnung kommt wegen Sexuellen Inhalten bzw. Filesharing und das wird teuer!

Patrick1005

User / Kunde

  • "Patrick1005" is male
  • "Patrick1005" started this thread

Posts: 129

Occupation: Schüler

  • Send private message

7

Wednesday, November 26th 2014, 5:02pm

Wow, ihr habt vielleicht vorstellungen, echt..(Y)
Und ohne zu wissen welche Kenntnisse ich besitze einfach mal irgendwas in den Raum zu werfen ist ja total Produktiv..

ARedT

User / Kunde

  • "ARedT" is male

Posts: 105

Location: PSR J1719-1438b

Occupation: Professioneller Schüler

  • Send private message

8

Wednesday, November 26th 2014, 5:14pm

Wow, ihr habt vielleicht vorstellungen, echt..(Y)
Und ohne zu wissen welche Kenntnisse ich besitze einfach mal irgendwas in den Raum zu werfen ist ja total Produktiv..
Er hat nicht komische Vorstellungen, sondern sagt dir wahrheit..
Und wenn du nicht mal weißt, was FTP ist, bzw. wie man Daten auf einen vServer bekommt, wirst so wohl kaum wissen, wie man so einen vServer Updatet usw.

Du wirst relativ schnell Probleme bekommen...
Wenn sich etwas an mich richtet: Bitte mich Zitieren, damit ich es bemerke.
An Java Programmier Anfänger: Bitte lernt den "Google Java Style " anzuwenden.

BlueFreakLP

User / Kunde

Posts: 292

  • Send private message

9

Wednesday, November 26th 2014, 5:33pm

Es endet so das jemand seinen Server durch Sicherheitslücken oder mangelnde Kenntnisse hackt und illegale Sachen damit treibt und er haftet.

CybroX

User / Kunde

  • "CybroX" is male

Posts: 6,249

Occupation: Gott

Thanks: 737

  • Send private message

10

Wednesday, November 26th 2014, 7:26pm

Und ohne zu wissen welche Kenntnisse ich besitze einfach mal irgendwas in den Raum zu werfen ist ja total Produktiv..

You depend on our protection, yet you feed us lies from the tablecloth.

Maddin1436

User / Kunde

  • "Maddin1436" is male

Posts: 2,589

Location: Dresden

Occupation: Software- and System Design Engineer

Thanks: 7

  • Send private message

11

Wednesday, November 26th 2014, 9:11pm

Bessere Alternative
Hol dirn Windows Server. Ist fast wie der eigene PC zu hause.

BlueFreakLP

User / Kunde

Posts: 292

  • Send private message

12

Thursday, November 27th 2014, 10:24pm

Am besten man mietet sich seine Dienste bei Nitrado und man spart Zeit und muss keine Risiken eingehen.

ARedT

User / Kunde

  • "ARedT" is male

Posts: 105

Location: PSR J1719-1438b

Occupation: Professioneller Schüler

  • Send private message

13

Thursday, November 27th 2014, 11:42pm

Hol dirn Windows Server.
Das ist zu 100% das Dümmste was man machen kann..
Wenn sich etwas an mich richtet: Bitte mich Zitieren, damit ich es bemerke.
An Java Programmier Anfänger: Bitte lernt den "Google Java Style " anzuwenden.

Samras

User / Kunde

Posts: 557

  • Send private message

14

Friday, November 28th 2014, 12:06am

Und wieso?

  • "sondereinsatzkommando" is male

Posts: 4,140

Thanks: 16

  • Send private message

15

Friday, November 28th 2014, 5:43am

Weil er das so sagt. Seine Kompetenz darf man nicht in Frage stellen.

@TE
Google mal nach "Midnight Commander". Ist ein Kommandozeilen-Dateimanager der Auch FTP unterstützt.
Who will fix me now? Dive in when I'm down?
Save me from myself, DON'T LET ME DROWN :love:

HebgenTrading

User / Kunde

Posts: 28

  • Send private message

16

Friday, November 28th 2014, 4:06pm

Und ich wundere mich wie DDoS Angriffe durch schlecht konfigurierte DNS Server bzw. Spam Attacken durch Open Rela passieren können, aber wenn ich sowas hier wieder sehe. Sorry, aber ich kann einfach nur sagen: Miet dir keinen vServer, wenn du keine Ahnung hast!
Installier dir ne VM mit Debian/Ubuntu oder sowas und lern erstmal die richtige konfiguration, absichern von SSH/FTP/MYSQL/MAIL etc. und lern Linux erstmal kennen. Bist du dir überhaupt darüber bewusst was für Kosten DDoS Angriff, welcher von deinem Server ausgeht, auf dich zukommen?

  • "sondereinsatzkommando" is male

Posts: 4,140

Thanks: 16

  • Send private message

17

Friday, November 28th 2014, 4:39pm

Und ich wundere mich wie DDoS Angriffe durch schlecht konfigurierte DNS Server bzw. Spam Attacken durch Open Rela passieren können, aber wenn ich sowas hier wieder sehe.

DDoS Attacken durch schlecht konfigurierte DNS Server... Wer bitteschön macht sich die Mühe durch DNS-Abfragen Server zu killen, bzw. welcher Horst macht sich die Mühe seine DNS Server selbst zu konfigurieren? Es gibt Cloudflare.
Gut, ich mache dies weil ich eine DynDNS nutze, aber ein Typ der einen Gameserver auf seinen vServer installieren will bestimmt nicht... Solche Typen wissen aber auch gar nicht, wie DNS funktioniert.

Meistens kommen DDoS Attacken von Botnetzen indem gekaperte Server, viel häufiger aber gekaperte Rechner sitzen. Dies kommt vor allem dadurch zu stande, dass bei einer Abusemeldung an einen deutschen Hoster der Server direkt vom Netz genommen wird, weil die sich selbst vor Schadensersatzansprüchen fürchten und die Nutzer schützen möchten. Es ist aber auch auffällig, wenn du innerhalb von zwei Stunden 100GB Traffic gemacht hast. Der Hoster wird da schon nachfragen, was du denn so Trafficlastiges machst.

Sorry, aber ich kann einfach nur sagen: Miet dir keinen vServer, wenn du keine Ahnung hast!


Es ist nicht wirklich schwer einen Virus auf einen Rechner zu bringen, wenn ich sehe wie Nutzer einen Rechner bedienen. Willst du denen etwa verbieten einen Rechner zu nutzen, weil die möglicherweise einen Virus bekommen könnten, der Spam verschickt bzw. DDoS Angriffe im Sinne eines Botnetzes ausführt? Nein, das tust du nicht.

Installier dir ne VM mit Debian/Ubuntu oder sowas und lern erstmal die richtige konfiguration, absichern von SSH/FTP/MYSQL/MAIL etc. und lern Linux erstmal kennen.


Ein Befehl, der jeden Linux Server schon um 50% sicherer macht: apt-get install fail2ban
Die meisten Scriptkiddies sind damit schon überfordert. Wenn du dann auch noch den SSH Port verlegst, bist du zu 90% geschützt. SSH über RSA und die Sache ist geritzt gegen die "Hacker".
Gegen professionelle Hacker kann/soll man sich gar nicht schützen. Denn die knacken deinen Linux Server wenn die grade frühstücken, wobei Hacker sich für diesen nicht interessieren.

Ich will hier keinesfalls sagen, dass jemand der nicht weiß wie Server geschrieben wird, sich einen Server holen sollte. Ich finde deine Argumente einfach schwach.
Who will fix me now? Dive in when I'm down?
Save me from myself, DON'T LET ME DROWN :love:

HebgenTrading

User / Kunde

Posts: 28

  • Send private message

18

Friday, November 28th 2014, 5:38pm

@sondereinsatzkommando

Zu deinem 1 Zitat.) Die meisten DDoS Angriffe "heutzutage" gehen Lücken in DNS oder NTP Servern aus. Bei einer DNS Abfrage ist der Wert welcher von den DNS Servern zurückgegeben wird meist größer, als der Wert der Abfrage selbst sprich. Ich sende eine Anfrage nehmen wir mals als Beispiel 1Bit und bekomme eine Anfrage von 40Bit zurück. Dies machen sich "DDoSer" zu nutze, indem Sie mit einem Server welcher IP-Header veränderungen zulässt DNS Anfragen stellen welche an die zu DDoSende IP zurückgegeben werden. Das gleiche mit NTP-(Zeit) Server Somit können Sie dir DDoS Leistung der Server verzehnfachen. Mit einem relativ guten Server welcher 1GBIT Anbindung hat schaffen Angreifer heute bis zu 60/70 GBIT. Die wenigstens Angriffe kommen "heutzutage" übrigens noch von Botnetzen, einfach weil du mit 60-70 GBIT fast alles Down bekommst und ein Server mit dieser Leistung knapp 300 Dollar im Monat kostet, ein vergleichbares Bonet wahrscheinlich 30k+. Zudem gehen die Angriffe nicht von deutschen, sondern von Rumänischen/Russichen oder teils US Servern aus.

Zu deinem 2 Zitat.) Das Problem ist das im Falle eines VIrus auf dem Computer der Besitzer nicht haftet. Falls jedoch dein Server gehackt wird haftest du, sieht man in vielen Urteilen auch. Zudem ist es mit Servern mit 100MBIT+ Upload Speed ein DDoS Angriff weit "schmerzhafter" als mit einer Leitung von z.B. Kabel Deutschland mit 1-6K Upload (wenn du Glück hast vllt 10K).

Zu deinem 3 Zitat.) Fail2ban muss auch erstmal konfiguriert werden und egal wer, wann, welchen Server knackt, am Ende leiden immer Menschen wie Ich darunter, dass DDoS Angriffe oder Spamangriffe meiner ganzen Firma schaden und ich deshalb in DDoS Schutz investieren muss. Wenn man sich die Statistiken anguckt, die DDoS Angriffe werden immer stärker und stärker. Vor 5 Jahren waren 30 oder gar 50 GBIT unfassbar, heutzutage werden ganze Firmen wie Blizzard, Activision, EA etc. mit Teilweise 400GBIT geddost und sogar Cloudflare war dieses Jahr für 2 Tage wegen eines NTP DDoS Angriff offline.

Klar ist meine Argumentation jetzt gerade größtenteils auf DDoS ausgelegt, weils mich betrifft halt. Aber allein wenn ich die anderen Punkte nenne sollte eigentlich klar werden warum es nicht ratsam ist sich ohne jedes Vorwissen einen Server zu mieten.
Schadensersatz wegen DDoS -> bis 50.000 Euro
Schadensersatz wegen Spam -> bis 10.000 Euro
Reboot des Hostsystem da der vServer durch Fehlkonfigurationen "gekillt" wurde -> bei manschen Hostern bis zu 200 anderen Kunden die darunter leiden

Klar kann ich niemanden verbieten sich einen Server zu mieten, allerdings wäre mir das Risiko zu hoch, wenn ich derjenige wäre der den Server ohne Ahnung gemietet hätte.
Ein guter Freund von mir muss seit 2 Jahren wegen so einem Scheiss Geld an die Justizkasse zahlen, da sein Webspace gehackt wurde und vom Webspace aus in knapp 23 Stunden 60.000 Spam Mails verschickt wurden.

Die soll weder ein persönlicher Angriff gegen dich, noch gegen den TE sein, allerdings bin ich der Meinung man sollte wenigstens halbwegs wissen wie das System funktioniert.

Sorry wegen der Rechtschreibung und Grammatik, bin derzeit relativ stark erkältet.

  • "sondereinsatzkommando" is male

Posts: 4,140

Thanks: 16

  • Send private message

19

Friday, November 28th 2014, 6:24pm

Zu deinem 2 Zitat.) Das Problem ist das im Falle eines VIrus auf dem Computer der Besitzer nicht haftet. Falls jedoch dein Server gehackt wird haftest du, sieht man in vielen Urteilen auch. Zudem ist es mit Servern mit 100MBIT+ Upload Speed ein DDoS Angriff weit "schmerzhafter" als mit einer Leitung von z.B. Kabel Deutschland mit 1-6K Upload (wenn du Glück hast vllt 10K).

Ich verstehe diese Logik nicht. Wenn du deinen Server nach allen Regeln der Kunst absicherst, kannst du nicht in Haftung gezogen werden. Genauso wenig, wie du in Haftung gezogen wirst, wenn du einen Virus hast und diesen nicht bemerkst. Ich kann doch nicht für etwas haften, was ich nicht getan habe und ich zudem nicht grob fahrlässig gehandelt habe.

Wenn ich im Straßenverkehr ein Kind umfahre, hafte ich doch auch nicht, wenn ich eine Vollbremsung gemacht habe und das Tempolimit beachtet habe. Wenn ich 100 bei 50 gefahren bin und statt auf die Bremse zu treten noch Gas gegeben habe, sieht das anders aus, oder irre ich mich da?

Zu deinem 3 Zitat.) Fail2ban muss auch erstmal konfiguriert werden und egal wer, wann, welchen Server knackt, am Ende leiden immer Menschen wie Ich darunter, dass DDoS Angriffe oder Spamangriffe meiner ganzen Firma schaden und ich deshalb in DDoS Schutz investieren muss.

Fail2Ban ist schon sehr sicher vorkonfiguriert. Man muss nur die entsprechenden Module aktivieren und schon hat sich das erledigt.
Und wenn deine Firma DDoS Angriffe hat, dann ist es doch die Schuld der Täter. Die Serverbetreiber sind letztendlich auch nur Opfer oder sehe ich das falsch?

Klar ist meine Argumentation jetzt gerade größtenteils auf DDoS ausgelegt, weils mich betrifft halt. Aber allein wenn ich die anderen Punkte nenne sollte eigentlich klar werden warum es nicht ratsam ist sich ohne jedes Vorwissen einen Server zu mieten.
Schadensersatz wegen DDoS -> bis 50.000 Euro
Schadensersatz wegen Spam -> bis 10.000 Euro

Dazu hätte ich gerne Quellenangaben, hab im Internetz nichts dazu gefunden. Würde mich mal interessieren.

Ein guter Freund von mir muss seit 2 Jahren wegen so einem Scheiss Geld an die Justizkasse zahlen, da sein Webspace gehackt wurde und vom Webspace aus in knapp 23 Stunden 60.000 Spam Mails verschickt wurden.

Was kann dein guter Freund denn dafür, dass der Hoster seinen Webspace so scheiße abgesichert hat und damit Spam versendet wurde?
Who will fix me now? Dive in when I'm down?
Save me from myself, DON'T LET ME DROWN :love:

HebgenTrading

User / Kunde

Posts: 28

  • Send private message

20

Friday, November 28th 2014, 7:11pm

@sondereinsatzkommando

Zu Zitat 1.)
In dem Beispiel irrst du dich von deiner Logik her nicht, allerdings sehen die Gerichtsurteile da anders aus. Admins haften in den meisten Fällen falls ihre Server gehackt werden.
Siehe z.b.:
http://www.huschi.net/archiv/server-haft…menfassung.html
Ist zwar jetzt nicht die beste Quelle, allerdings kann ich mit meinem Handy gerade keine PDFs öffnen um um dir richterliche Urteile zu verlinken.
Allerdings ist es in diesem Punkt halt einfach ungeklärt und selbst bei Leuten die nichts, wirklich gar nichts dafür können das ihr Server gehackt wurde haften in den meisten Fällen.

Zu Zitat 2.)
Klar sind es nur Opfer, allerdings sind Sie schuld das solche Angriffe überhaupt möglich sind. Wenn ich keine Ahnung von DNS Servern habe, warum dann einen betreiben? Wenn weniger Privat Personen sich DNS Server installieren würden und die DNS Server alle abgesichert wären, würde es keine Angriffe geben. Mal ein schlechtes Beispiel: Du hast einen Waffenschein und einen vorschriftsmäßigen Waffenschrank (DNS-Server), nun legst du deine Waffe allerdings neben den Schrank (Fehlkonfiguration) einer bricht in dein Haus ein und erschiesst irgendwen (DDoS Angriff). In diesem Fall hast du, da du deine Waffe nicht vorschriftsmäßig in den Waffenschrank gelegt hast (Konfigurations Fehler) eine Mitschuld. Ich weis der Vergleich hinkt etwas, bin wie gesagt derzeit etwas krank.

Zu Zitat 3.)
Wie gesagt kann ich leider mit meinem Handy keine PDFs öffnen und dir deshalb keine richterlichen Urteile verlinken, zumindest die offizielen nicht, welche meistens als .pdf gespeichert sind.

Zu Zitat 4.)
Es war ein Fehler in einem PHP Script, welches er nicht gecodet hat. Er hat es hochgeladen und der Server wurde deshalb gehackt, man konnte es beweisen und er war der schuldige.

Das ist irgendwie das erstmal, dass ich in Nitrado eine sinnvolle Diskussion ohne "hurensohn" oder "laber nicht, spasti" habe, respekt!

Bitte besucht unser neues Forum unter https://forum.nitrado.net| Please visit our new Forum at https://forum.nitrado.net

Similar threads