You are not logged in.

  • Login
Bitte besucht unser neues Forum unter https://forum.nitrado.net | Please visit our new Forum at https://forum.nitrado.net

Dear visitor, welcome to Nitrado.net Prepaid Gameserver Community-Support - Archiv. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

patricklange

User / Kunde

  • "patricklange" started this thread

Posts: 20

  • Send private message

1

Sunday, September 7th 2014, 2:02am

Canary/Bukkit Was sind die Unterschiede

Hallo an alle

Ich bin vor ein Paar tagen über CanaryMod gestolpert und Frage mich was sind die Unterschiede zwischen Bukkit und CanaryMod kann mir jemand diese bitte mal sagen.Danke Liebe Grüße Patrick

falkse

User / Kunde

Posts: 3

  • Send private message

2

Monday, September 8th 2014, 7:52pm

Hallo Patrick,

CanaryMod ist eine Minecraft-Server-Software, so wie es Bukkit auch ist/war. CanaryMod bietet wie auch Bukkit eine API für Plugins. Allerdings ergeben sich Vorteile bei der Benutzung von CanaryMod:
- der integrierte Multiworld Support,
- der integrierte Permissions und ChatManager,
- die integrierte Funktion für Kits
- die integrierte Funktion für eine eigene Motd
- das einzelnde laden/reloaden/entladen von Plugins
- viel mehr Einstellungsmöglichkeiten, die von Haus aus geboten werden (Sprachenunterstützung, Reservelist, Chat-Format und vieles mehr.)
- die Benutzung von CommandBlocks mit Permissions regeln (Bei Vanilla / Bukkit nur mit OP möglich)
- integrierter MySQL, SQLlite und XML Support für Pluginconfigs und Serverconfigs
- integrierte Funktionen für Homes, Warps
- und vieles mehr...

CanaryMod existiert schon länger als Bukkit, da der erste Minecraft Server-Mod der Plugin Unterstützung hatte, der hMod war, aber dieser ab ca. des Beginns der Minecraft Beta vom Haupt-Entwickler beendet wurde, hatten damals einige Entwickler des hMods den Minecraft Server Bukkit erstellt, und einige hMod unter dem Namen CanaryMod weiterentwickelt. Bukkit brauchte allerdings noch eine Weile, bis eine erste fertige Version erschien, und so nutzen die meißten Server damals CanaryMod. Allerdings hielten Updates auf neue Minecraft-Versionen beim damaligen CanaryMod immer relativ lange an, da dass Team relativ klein war, sodass fast alle Server kurz danach auf das erst frisch fertig gewordene Bukkit umstiegen. Ab Minecraft Beta 1.7 entschieden sich darkdiplomat und damagefilter aus dem CanaryMod Team, CanaryMod komplett neu zu programmieren, um eine bessere Stabilität und eine stabile und vollendete API bereitstellen zu können. Somit wurden mehrere Jahre am CanaryMod Recode gearbeitet, und dieser wurde schlussendlich Ende 2013 auch fertig, und erschien in Version Minecraft 1.6.2/1.6.4 in einer ersten stabilen Version. Die stabile CanaryMod Recode Version ist auch schon für 1.7.2/1.7.5/1.7.8 erschienen, in wenigen Tagen wird die stabile Version für 1.7.10 released, und dann an Minecraft 1.8 gearbeitet.

CanaryMod nutzt absolut keinen Bukkit Code, so wie es manche behaupten. Es wurde ausserdem wie schon gesagt erst frisch neu programmiert, sodass es auch nicht mehr auf dem alten hMod basiert. Die alte hMod CanaryMod Fortführung wurde mit Einführung des Canary Recodes eingestellt. Ausserdem bietet CanaryMod's API alle Möglichkeiten, die die Bukkit API auch unterstützt.

Bei Nitrado ist das Problem, dass diese die letzte CanaryMod Version vor dem Recode, die von Minecraft Beta 1.7 anbieten. Betonung liegt auf BETA. Ich würde mir von Nitrado wünschen, dass auch mal die neueste CanaryMod Version Minecraft 1.7.8 bzw. bald 1.7.10 angeboten wird. Wer nicht so lange warten will, bis Nitrado updatet, der kann sich die neueste CanaryMod jar Datei von http://www.canarymod.net/ herunterladen, und durch die alte ersetzen. Ausserdem ist es möglich mit CanaryMod die Nitrado Slot Begrenzung zu umgehen, da CanaryMod nicht wie Bukkit die max-Players in einer server.properties bereitstellt, sondern in einer server.cfg im ordner /config von Canary. Da müsste sich Nitrado mal etwas mehr auf CanaryMod konzentrieren, da dies höchstwahrscheinlich der Ersatz für Bukkit wird, da Bukkit/Spigot nicht mehr fortgeführt werden, und der Sponge Minecraft Server noch einige Monate brauchen wird, zu einem ersten stabilen release. Dagegen ist CanaryMod schon in vollen Zügen genießbar.

Noch etwas zu CanaryMod an sich:
- Man kann keine Plugins von Bukkit auf CanaryMod nutzen, diese müssen umprogrammiert werden
- Man kann alle Bukkit Welten bzw. generell alle Minecraft Welten in CanaryMod ohne Probleme importieren und nutzen, es ist ja nicht einmal ein Plugin wie Multiverse für mehrere Welten nötig ;)

Zu der Plugin-Auswahl:
- Da es offiziell keinen Server gibt, der mit CanaryMod betrieben wird (Privat einige, da habe ich selber einen, und kenne auch noch einen anderen, aber keine grossen Server nutzen CanaryMod), gibt es nur sehr wenige Plugins. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich dies ja bald. Trotzdessen sind die wichtigsten Features wie Permissions, ChatManager, Motd, Warps, Spawn, Homes, Multiworld, Kits etc. wie schon erwähnt mit dabei.

Ich hoffe, ich habe das "Geheimnis" um CanaryMod ein bisschen gelüftet, und hoffe, dass sich der eine oder andere mal CanaryMod anschaut.

P.S den stabilen 1.7 Build findet man auf der CanaryMod Seite unter "fresh from jenkins (stable)" in der Navigationsleiste.

Noch etwas zu meinen persönlichen Erfahrungen:
- Ich nutze CanaryMod nun schon ein dreiviertel Jahr, und muss sagen, es ist sehr stabil, und da ich auch einige Plugins programmiere, kann ich sagen, dass dieAPI sehr viel her gibt, mindestens genauso viel wie die Bukkit API. Nur eines ist nicht möglich, die Nutzung von Forge, da Forge (noch) keine CanaryMod Version anbietet.
- Einfachere Administration dank Build-In Tools
- Bessere Verzeichnisstruktur, wie ich finde. Sehr viel aufgeräumter (Subjektiv)

EInen schönen Abend noch,
Falk

Nachtrag zur Nitrado Slots Begrenzung:
- Bitte seit ehrlich zu Nitrado und stellt nur so viele Slots ein, wie ihr auch wirklich gekauft habt.
- Da CanaryMod generell keine server.properties nutzt, muss auch die IP und der Port und die Query Funktion manuell in der server.cfg richtig eingestellt bzw. aktiviert werden. Somit kann Nitrado euren CanaryMod Server momentan nicht regulieren, auch Map Updates/Backups und Downloads sind nicht möglich, da CanaryMod die Welten im Unterorder /world speichert. Und auch wenn man Welten importiert, diese unter /worlds abgelegt werden müssen. Ausserdem startet ihr euren CanaryMod ohne der von nitrado vorgesehenden EInstellung auf einem anderen Port bzw. auch
auf einer anderen IP. An Nitrado: Damit, dass der Port nicht von Nitrado
reguliert wird, kann man den Server auf so vielen Ports wie möglich
starten, und zwar gleichzeitig...

This post has been edited 4 times, last edit by "falkse" (Sep 8th 2014, 8:08pm)


Woegi2

User / Kunde

Posts: 715

Thanks: 11

  • Send private message

3

Wednesday, September 17th 2014, 4:14pm

Canary ist zu klein und von der Performance kann es an Bukkit/Spigot nicht einmal rangreifen finde ich.... es gibt kaum Plugins und es ist von Grund auf zu viel implementiert was schlicht überflüssig ist.... jeder soll selber entscheiden wie er seinen Server verwalten möchte und nicht das direkt am Anfang direkt etliche Funktionen vorgeschrieben sind.... Weiters gibt es bei Spigot/Bukkit viel mehr Plugins und erweiterungsmöglichkeiten und eine wesentlich größere Community... die Updates dauern lange und das Team ist zu klein meiner Meinung nach....


Vergiss Canary, daraus wird nur was wenn Bukkit/Spigot jetzt untergehen oder sie sich dramatisch verbessern...


mfg

falkse

User / Kunde

Posts: 3

  • Send private message

4

Friday, September 19th 2014, 5:51pm

Hallo,
Canary ist zu klein und von der Performance kann es an Bukkit/Spigot nicht einmal rangreifen finde ich.... es gibt kaum Plugins und es ist von Grund auf zu viel implementiert was schlicht überflüssig ist.... jeder soll selber entscheiden wie er seinen Server verwalten möchte und nicht das direkt am Anfang direkt etliche Funktionen vorgeschrieben sind.... Weiters gibt es bei Spigot/Bukkit viel mehr Plugins und erweiterungsmöglichkeiten und eine wesentlich größere Community... die Updates dauern lange und das Team ist zu klein meiner Meinung nach....


Vergiss Canary, daraus wird nur was wenn Bukkit/Spigot jetzt untergehen oder sie sich dramatisch verbessern...


mfg
"Canary ist zu klein"
- die Community ist nicht so groß wie bei Bukkit/Spigot, dafür hast du aber eine kleinere und erwachsenere Gemeinschaft, die immer dazu bereit ist zu helfen. Ausserdem kann man bei einer kleineren Community ganz einfach eigene Ideen und Vorschläge einbringen. (Genau dies ist bei CanaryMod möglich)

" und von der Performance kann es an Bukkit/Spigot nicht einmal rangreifen finde ich...."
- Ich denke, da hast du ein falsches Urteil getroffen, zudem ist dies sehr subjektiv, was du da geäußert hast, da keinerlei Belege deine Meinung untermauern. Ich kann dazu nur sagen, dass CanaryMod im Gegensatz zu Bukkit/Spigot unter gleichen Bedingungen weniger Arbeitsspeicher und Prozessorlast benötigt. Zudem ist CanaryMod auch auf "schwachen" Architekturen lauffähig. Als Beispiel nenne ich ARM. Das bestätigt noch einmal mehr, dass CanaryMod effizienter mit Ressourcen umgeht. Dies habe ich schon selber erfolgreich getestet. (Auf einem HTC One S mit 700mb RAM und 2 Cores, Testumgebung: CyanogenMod 11/Android 4.4.4 mit Debian chroot) Mit Bukkit/Spigot und sogar Vanilla war dies nicht möglich.


" es gibt kaum Plugins"
- Formulieren wir es so, wie es wirklich ist, und bleiben damit auf dem Boden der Tatsachen: Für CanaryMod sind derzeit weniger Plugins, als für Bukkit/Spigot verfügbar, allerdings fallen die meißtgenutzen Plugins wie Essentials, PEX, Kits-Plugins, Multiverse etc. pp. ohnehin weg, da dies in den Basisfunktionen von CanaryMod standardmäßig integriert ist. Allgemein lässt sich sagen, es gibt zwar weniger Plugins für CanaryMod, aber diese sind qualitativ hochwertiger. Trotzdem gibt es genauso ein ausreichendes Plugin Verzeichnis. Bei speziellen Ideen, kann man zudem einen Plugin Wunsch/Request schreiben, und der Pluginwunsch wird von einem PluginDev auf der CanaryMod Online Plattform oder direkt von einem Mitglied aus dem CanaryMod Forum programmiert. Die Möglichkeit selber Hand anzulegen oder jemand komplett unabhängiges zu beauftragen, steht natürlich auch zur Wahl.


"und es ist von Grund auf zu viel implementiert was schlicht überflüssig ist..."
- Fangen wir einmal von vorne an. Die Permissions, Kit, Warps etc. Systeme sind sauber und vorallem sicher direkt in CanaryMod integriert, dies bietet also nur Vorteile. Tja, und wer es nicht nutzen möchte, der muss es nicht nutzen, einfach deaktiviert lassen. Da spiegelt sich wieder, dass du CanaryMod gar nicht ausprobiert hast.... hmmmm komisch, aber vorhin hast du noch etwas davon erzählt, dass die Performance nicht an Bukkit/Spigot reicht. Sehr komisch...


"jeder soll selber entscheiden wie er seinen Server verwalten möchte und nicht das direkt am Anfang direkt etliche Funktionen vorgeschrieben sind"
- Richtig. Hier wurde auch niemandem etwas vorgeschrieben. Genauso wie die integrierten Funktionen von CanaryMod niemandem aufgezwungen werden, wie oben eben schon erwähnt, kein Zwang, aber sie sind empfehlenswert.


"Weiters gibt es bei Spigot/Bukkit viel mehr Plugins und erweiterungsmöglichkeiten und eine wesentlich größere Community"
- Das mit der Community hatten wir schon... Das mit der Plugin-Anzahl auch... Plugin Erweiterungsmöglichkeiten sind bei Bukkit und CanaryMod gleich. Eins lässt sich nur sagen, die CanaryMod API ist einfacher aufgebaut (Beispiele: Tablist-Modifikation, Entity-Modifikationen und mehr...), ausserdem ist die CanaryMod API stabiler, bei einer neuen Version, bleiben Plugins lauffähig/kompatibel.


"die Updates dauern lange und das Team ist zu klein meiner Meinung nach.... "
- Das 1.7 Update kam 1-2 Wochen später als das von Bukkit - Bukkit Team mehr als 10 Leute, CanaryMod Team damals 1 Person. Momentan sind im CanaryMod Team mehr als 5 Personen involviert, das Update von 1.7.2/1.7.5/1.7.8 Stable zu 1.7.10 Stable kam vergleichsweise innerhalb von 1 Tag Wartezeit. Das CanaryMod Team hat weniger Manpower als das Bukkit Team, allerdings kommen Updates zur gleichen Zeitlage (Im Fall von 1.7.10 deutlich schneller). (Vorraussichtlich wird das 1.8 Update von Canary eher erscheinen, als das von Spigot).


"Vergiss Canary, daraus wird nur was wenn Bukkit/Spigot jetzt untergehen oder sie sich dramatisch verbessern..."
Probiere CanaryMod aus, und bilde dir deine eigene Meinung. CanaryMod war zudem schon immer gut, und wurde in den letzten Tagen immer besser!


Hochachtungsvoll,
Falk

Woegi2

User / Kunde

Posts: 715

Thanks: 11

  • Send private message

5

Friday, September 19th 2014, 7:57pm

Da ist mal jemand von Canary bessessen... Ich habe keine Lust eine Roman antwort zu schreiben.... die Funktionen die eingebaut sind finde ich nicht nötig da man sie durch Plugins so oder so hinzufügen kann.... Plugins gibts wenige... die Performance ist für größere Server meiner Meinung nach nicht geeignet...


mfg

falkse

User / Kunde

Posts: 3

  • Send private message

6

Saturday, September 20th 2014, 3:07pm

Hallo,


"Da ist mal jemand von Canary bessessen... "
- Nicht unbedingt, ich hatte nur meine und die Meinungen und Erfahrungen einiger CanaryMod-User hier niedergeschrieben.


"Ich habe keine Lust eine Roman antwort zu schreiben.... "
- Musst du auch nicht


"die Funktionen die eingebaut sind finde ich nicht nötig da man sie durch Plugins so oder so hinzufügen kann...."
- Kann man machen, muss man aber nicht. Ob man es als Vorteil sieht bleibt jedem überlassen, aber es ist ein Feature.


"Plugins gibts wenige..."
- Hatten wir schon.


"die Performance ist für größere Server meiner Meinung nach nicht geeignet..."
- Woran machst du das fest? konkrete Beweise? Erfahrungen, welche, und wie? Wie ich schon sagte, CanaryMod geht sparsamer mit Ressourcen um, dies ist an CPU und RAM Auslastung zu sehen, auch den Test auf dem ARM Prozessor hatte ich schon beschrieben.


Grüße,
Falk

vogelkiller

User / Kunde

Posts: 9

  • Send private message

7

Friday, February 27th 2015, 11:15pm

Aktueller CanaryMod1.8 auf Nitrado Server erstellen

Wer nicht so lange warten will, bis Nitrado updatet, der kann sich die neueste CanaryMod jar Datei von http://www.canarymod.net/ herunterladen, und durch die alte ersetzen. Ausserdem ist es möglich mit CanaryMod die Nitrado Slot Begrenzung zu umgehen, da CanaryMod nicht wie Bukkit die max-Players in einer server.properties bereitstellt, sondern in einer server.cfg im ordner /config von Canary.


@falske:

Vielen Dank für die Informationen. Meine Suche hat lange gedauert um endlich hier Klarheit zu finden wie se sich bei Nitrado mit Canary Mod verhällt. So neben bei, leider hab ich mich zu früh gefreut bei Nitrado, Canary Mod updaten, 1.8.1 auswählen zu können. Ist leider die Betaversion

Ich bin aber sehr erfreut, dass Canary Mod für 1.8 Veröffentlicht wurde. Diese läuft auch mit 1.8.1 Client

Upzudaten geht leider nicht so einfach. Nach dem Gameswitch zu CanaryMod hab ich lokal einen 1.8 Server erstellt und die Dateien ins leere (Inhalt vorher löschen) Minecraftcanary Verzeichnis hochgeladen, dann noch in der Server.cfg im Configordner die IP und den Port eintragen und was man noch so ändern möchte, und schon kanns losgehen.

Vielen Dank! Ohne deinen Beitrag und Nachtrag, hätte ich das nicht hinbekommen. :)

KingDome24

Moderator im Ruhestand

  • "KingDome24" is male

Posts: 7,437

Location: Österreich

Occupation: Schüler

Thanks: 237

  • Send private message

8

Saturday, February 28th 2015, 11:54am

Wenn ich geholfen hab, freu ich mich über eine Danksagung.

Bitte besucht unser neues Forum unter https://forum.nitrado.net| Please visit our new Forum at https://forum.nitrado.net